Ideen für den Valentinstag 2014

Valentinstag Geschenke

News zum Valentinstag 2015 – Es ist Anfang des Jahres 2015 und so wie jedes Jahr fragen sich auch heuer wieder viele: „Welches Geschenk soll ich nur zum Valentinstag kaufen?“

Valentinstag 2015 – Am 14. Februar jeden Jahres feiern Paare rund um den Erdball den Tag der Liebenden. Dazu gibt es in vielen Ländern unterschiedliche Bräuche, aber allen gleich ist die Tatsache, dass sich Liebespaare beschenken und sich die Partner gegenseitig ihre Liebe beweisen.

Dieser Brauch stammt aus einer Überlieferung aus dem dritten Jahrhundert nach Christus ab. Der 14. Februar ist der Namenstag des Heiligen Valentin von Terni, der als Bischof Liebespaare vermählte, die nach dem Gesetz nicht heiraten durften. Es ist überliefert, dass er diese Paare bei der Hochzeit mit Blumen beschenkte. Angeblich waren diese Ehepaare besonders glücklich und hatten ein schönes, langes Leben vor sich.
Obwohl dieser Gedenktag seit dem Jahre 1969 nicht mehr im römischen Generalkalender aufscheint, werden noch immer am 14. Februar vermehrt Gottesdienste gefeiert, bei denen sich Ehepaare segnen lassen.

Auch heute noch ist der Brauch rund um den Valentinstag sehr beliebt und weit verbreitet. Schon einige Tage zuvor kann man den Werbungen zum Tag der Liebenden nicht entgehen. Die ganze Welt scheint auf Liebe eingestellt zu sein und das sieht man auch in den Geschäften. Überall finden sich Blumendekorationen und Herzchen, die zum Kauf von Geschenken einladen.

Und tatsächlich wünschen sich auch viele Menschen, in unserem Kulturkreis vorwiegend Damen, Geschenke zum Valentinstag. Oft stellt sich dabei für ihre Partner die Frage, was sie ihren Herzensdamen schenken sollen.
Da wäre zunächst der Klassiker: Blumen. Wenn Sie Ihrer Liebsten Blumen kaufen, sind Sie immer gut beraten, denn kaum eine Dame kann den schönen Blüten und dem guten Duft widerstehen. Es bieten sich besonders rote Rosen an, wobei Sie darauf achten sollten, lieber weniger Stück, dafür jedoch schönere Rosen zu kaufen.
Aber prinzipiell können Sie beim Kauf von Blumen kaum etwas falsch machen. Es eignen sich auch schöne Sträuße oder zum Beispiel Orchideen. Dabei empfiehlt es sich jedoch, auf eine passende Dekoration mit Schleifen und Herzen zu achten. Diese können auch mit einer Karte individuell gestaltet werden.

Sollten Sie eher zu etwas Anderem tendieren, können Sie auch immer Pralinen als Geschenk mitbringen. Wenn diese noch dazu in einer schönen Schachtel, am besten in Herzform mit einer Schleife dekoriert, aufbewahrt werden, wird Ihre Liebste sich darüber mit Sicherheit freuen.

Auch andere kreative Ideen werden von vielen Frauen geschätzt. So geht zum Beispiel nichts über ein romantisches Dinner zu zweit an einem besonderen Ort. Das kann entweder ein romantisches Restaurant sein oder ein Ort, den das Paar mit einem schönen Moment ihrer Beziehung verbindet. Zum Beispiel eignet sich hierfür der Ort, an dem sich das Paar zum ersten Mal sah oder wo es zum ersten Mal miteinander ausging.

Ebenfalls sollte erwähnt werden, dass sich diese Örtlichkeiten und die romantische Stimmung am Valentinstag auch bestens für einen Heiratsantrag eignen. Viele Frauen erhoffen oder erwarten sich sogar an einem so speziellen Tag wie den Valentinstag eine große Geste oder einen Schritt auf die nächste Beziehungsstufe. Und was könnte schöner sein, als seine Geliebte an einem romantischen Abend mit einem Liebesgeständnis und einen Ring zu überraschen, den sie von nun an ihr Leben lang tragen soll?

Natürlich können Sie auch zu anderen Geschenken greifen. Das gilt vor allem dann, wenn Sie sich noch nicht lange in einer Beziehung befinden und noch nicht bereit sind, die Frage aller Fragen zu stellen. Insgesamt zählen auch Schmuck, Parfüms, persönliche Geschenke wie zum Beispiel ein Bilderrahmen mit einem schönen Foto oder ganz extravagante Dinge wie der Kauf eines Sternes, der nach Ihrer Herzensdame benannt wird, zu beliebten Präsenten. So können Sie sicher bei Ihrer Partnerin einen guten Eindruck hinterlassen!

Dabei sollte erwähnt werden, dass man bei der Wahl des Geschenkes natürlich auf die Vorlieben der Dame Rücksicht nehmen sollte, um den gewünschten Erfolg zu erzielen. So nützt es nichts, einer Dame „nur“ Blumen mitzubringen, wenn diese sich ein romantisches Mehrgangmenü mit Weinbegleitung in einem romantischen Restaurant gewünscht hatte. Und ebenso werden Sie eine Dame, für die der Valentinstag zwar schon wichtig ist, aber kaum den Stellenwert des Jahres- oder Geburtstages erreicht, womöglich mit einem zu großen Geschenk überfordern.

Auch umgekehrt wissen viele Frauen nicht, wie sie sich am Valentinstag ihren Partnern gegenüber verhalten sollen. Wie gesagt, in unserem Kulturkreis werden meistens eher die Damen beschenkt, aber gilt das in Zeiten der Emanzipation auch noch? Warum sollten Sie als Dame nicht auch Ihren Partner beschenken und ihm damit zeigen, wie sehr Sie ihn lieben? Da viele Menschen der Ansicht sind, man könne Frauen leichter als Männer beschenken, stellt sich auch am Valentinstag vielen die Frage, was „frau“ ihrem Mann schenken soll. Die Damen-Klassiker wie Blumen und Pralinen kommen oft bei Männern nicht sehr gut an. Als kleine Aufmerksamkeit empfehlen sich daher eher eine gute Flasche Wein oder ein Parfüm.

Männer lassen sich aber auch oft von einem besonders schönen gemeinsamen Abend überraschen. Dabei können Sie Ihren Partner auch mit kreativen Ideen zu Liebesspielen beeindrucken. Wenn Sie sich dazu noch ansprechend kleiden und stylen, wird Ihr Partner diesen Valentinstag mit Sicherheit nie vergessen!

Aber auch beim Beschenken der Männer sollte auf dessen Vorlieben und Wünsche geachtet werden. Auch wenn Sie mit einem romantischen Abend und einer guten Flasche Wein kaum etwas falsch machen können, sollten Sie sich zuvor sicher sein, dass Ihr Partner den Valentinstag überhaupt als besonderen Tag feiern möchte.
Es ist nicht unüblich, dass Menschen mehr Wert auf das Feiern des Hochzeits- oder Jahrestages Wert legen und den Valentinstag zwar mit ihrem Partner verbringen, sich aber gegenseitig nicht beschenken wollen.

Deswegen sollte man am besten dieses Thema im Vorhinein offen ansprechen. Es spricht zwar selten etwas gegen eine kleine Aufmerksamkeit, aber viele Menschen sehen den Valentinstag eher als „Geschäftemacherei“ an und weigern sich regelrecht, etwas zu verschenken oder selbst beschenkt zu werden.

Auch auf diese Wünsche sollte eingegangen werden, denn es kann auch ein einfacher, gemeinsamer Abend wunderschön sein, an dem man sich vom Partner verstanden und respektiert fühlt. Und das ist am Ende das Wichtigste und der eigentliche Sinn des Tages der Liebenden. Weitere Informationen zum Valentinstag finden Sie unter www.valentinstag.org.